Ehrung der Sieger in der Mathematik-Olympiade vom Gymnasium Netphen

Mathematik ist weit mehr als ein von nicht allen geliebtes Schulfach – sie kann im Gegenteil sogar eine spannende Herausforderung sein: Dass viele Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Netphen dies so sehen, zeigt die lange Tradition der Erfolge im Rahmen der bundesweiten Mathematik-Olympiade an unserer Schule.

Mit
Jonas Stücher (Klasse 5a)
Lia Zaremba (Klasse 5b)
und Joshua Stoffers (Klasse 6b), die jeweils einen dritten Preis in ihrer Altersgruppe errangen,
Simon Galbas (Klasse 6c) mit einem zweiten Preis sowie
Melvin Weiß (Jahrgangsstufe Q1) mit dem ersten Preis
konnten erneut mehrere Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums bei der Kreisrunde des Wettbewerbs ihr außergewöhnliches mathematisches Verständnis unter Beweis stellen.

Unser Bild zeigt die Preisträger Jonas Stücher, Joshua Stoffers, Simon Galbas, Melvin Weiß und Lia Zaremba (v.l.) gemeinsam mit Schulleiter Eckhard Göbel bei der Siegerehrung am Gymnasium Netphen.

Am 26. Januar waren die Preise der Kreisrunde im Gymnasium Auf der Morgenröthe in Siegen überreicht worden, am heutigen Mittwoch wurden die Preisträger unserer Schule im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Beisein von Schulleiter Eckhard Göbel – der sich als Mathematiklehrer natürlich besonders über den Erfolg der fünf freute – von der Schulöffentlichkeit zu ihrer Leistung beglückwünscht. Melvin Weiß wird den Kreis auch diesmal bei der Landesrunde der Mathematik-Olympiade vertreten. Wir drücken ihm auf jeden Fall die Daumen!!!!