Spende an Kinderhospiz: »Café Balthasar« am Gymnasium Netphen

Leben.Lernen. – das Schulmotto des Gymnasiums Netphen bedeutet auch, sich für andere einzusetzen. Für wen sich die Schülerinnen und Schüler dabei ins Zeug legen, ist für viele auf der Netphener Haardt keine Frage – schließlich hat die Verbindung mit dem Kinderhospiz Balthasar am Gymnasium Netphen inzwischen eine eigene Tradition.
Aus einer anfänglichen Idee vor einigen Jahren wurde schon bald ein dauerhaftes Projekt, bei dem sich die jungen Engagierten immer wieder etwas Neues einfallen lassen. Standen in den vergangenen Jahren beispielsweise selbst verfasste Märchensammlungen zum Verkauf, öffnete in diesem Jahr am Tag der offenen Tür der Schule im Januar das Musik-Café „Balthasar“ seine Türen:
Untermalt von live vorgetragener „Caféhausmusik“, die im Wechsel mit souverän ausgeführten Kartenzaubertricks die Gäste unterhielt, hatten die Klassen 6b und 7a unter Leitung von Frau Hoss eine Wohlfühloase auf die Beine gestellt, die viele Eltern und Schüler gerne nutzten, um bei Kaffee, Kakao, Kuchen, Waffeln oder selbst hergestelltem Popcorn zu verschnaufen. Fast 430 € waren auf diese Weise zusammengekommen, die jetzt dem Kinderhospiz als Spende übergeben werden konnten. Doch damit nicht genug: Um weitere stolze 4.000 € konnte das Gymnasium die Spende mit Erlösen aus dem ersten Spendenlauf der Schule aufstocken. Bei dieser Veranstaltung im Juli 2017 waren insgesamt rund 11.000 € „erlaufen“ worden, wovon nun ein Teil wie geplant dem wohltätigen Zweck zur Verfügung gestellt werden konnte. Der andere Teil des Geldes wird – ebenfalls wie geplant – ab Sommer dieses Jahres in die Neugestaltung des Pausenhofes der Schule fließen.
Jetzt war es endlich so weit: Die Schülerinnen und Schüler hatten einmal mehr Lisa-Marie Vetter vom Team des Kinderhospizes nach Netphen eingeladen, um ihre Spende persönlich zu überreichen. Frau Vetter freute sich sehr und bedankte sich herzlich bei den jungen Schülerinnen und Schülern.

Die Klassen 6b und 7a des Gymnasiums Netphen, begleitet von ihrem Lehrer Martin Stinner,
dem stellvertretenden Schulleiter Klaus Kettelhoit sowie Lehrerin und Projektleiterin Gerlinde Hoss
(hinten, v.l.), bei der Spendenübergabe an Lisa-Marie Vetter vom Kinderhospiz Balthasar (vorn).