Weihnachtsbrief der Schulleitung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Schulgemeinde!

Das Jahr 2017 war auch am Gymnasium Netphen eine intensive und ereignisreiche Zeit des Lebens und Lernensfür alle Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Grund genug also, einen Rückblick auf das Erlebte und Geschehene mit dem traditionellen Weihnachtsbrief zu werfen. Im März 2017 stand die schon länger vorbereitete Qualitätsanalyse an. Am ersten Hospitationstag konnte man in den Lerngruppen und auch im Lehrerzimmer spüren, dass alle froh waren, dass es nun endlich losging. Die besonders gute Stimmung und Lernatmosphäre, die unsere Schule auszeichnet, konnte man auch in den Hospitationstagen spüren. Neben der Überprüfung des Schulprogramms wurden 42 Unterrichtsstunden durch das externe Qualitätsteam beobachtet, es gab einen Schulrundgang, fünf Interviews mit Schülerinnen und Schülern, mit Eltern, Lehrkräften, nicht lehrendem Personal und der Schulleitung. Das Ergebnis der Qualitätsanalyse spiegelt unser Bestreben nach einer guten Balance des Lebens und Lernens am Gymnasium Netphen sehr schön wieder. 96,5% der festgelegten Prüfkriterien wurden mit der höchsten und zweithöchsten Beurteilungsstufe bewertet. Herr Dr. Werth als leitender Qualitätsprüfer hat es am Ende so der Schulgemeinde zurückgespiegelt: „Am Gymnasium Netphen gibt es ein hervorragendes soziales Klima. Schüler, Eltern und Lehrer werden von Anfang an in alle wesentlichen Schritte einbezogen und es gibt eine außergewöhnliche Kultur gegenseitiger Wertschätzung. Getreu ihrem eigenen Leitbild ist das Gymnasium Netphen eine lebende und eine lernende Schule.“ Weitere Details können Sie gerne dem Schulprogramm und dem Qualitätsbericht auf unserer Schulhomepage entnehmen. Mir ist es wichtig, diesen Brief zu nutzen, um allen Lehrkräften, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Schülerinnen und Schülern sowie Eltern herzlich zu danken, die ein solches „lebendes und lernendes System“ erst ermöglichen.

Bitte lesen Sie weiter. Den vollständigen Text des Weihnachtsbriefes der Schulleitung finden Sie hier.