2022 – ein besonderer Tag der Offenen Tür

eingetragen in: Neuigkeiten | 0

Wer das Gymnasium Netphen mit seinem Bildungsangebot, seinem außergewöhnlichen „Leben.Lernen.“-Konzept, dem tollen Schulhof und den Menschen, die diese Schule ausmachen, kennenlernen wollte, der hatte am heutigen Samstag trotz der Corona-Pandemie dazu ausführlich Gelegenheit: Das Gymnasium auf der Haardt hatte alle Schülerinnen und Schüler, Eltern und alle anderen Interessierten zu einem ganz besonderen “Tag der Offenen Tür” eingeladen.

Nach sorgfältiger Vorbereitung, Voranmeldung und unter Einhaltung aller geltenden Corona-Schutzmaßnahmen – die Besucher wurden vorher getestet – boten Führungen für Eltern und Schüler die Möglichkeit, die Schule mit ihren modernen Fachräumen, ihrer Medienausstattung – zu der inzwischen u.a. ein leistungsfähiges W-Lan und zahlreiche White-Boards gehören – sowie ihrem toll gestalteten Pausenhof mit Trampolin, Soccer-Area und Cill-Arena als Lebens- und Lernraum zu erkunden. Auch gab es verschiedene Informationsveranstaltungen – je nachdem, ob das Interesse in einem Übertritt nach der vierten Grundschulklasse oder in einem Wechsel in die gymnasiale Oberstufe lag.

So konnten sich alle in coronakonformer Weise auf eine spannende Entdeckungstour durch die Schule begeben. Den ganzen Tag über – die Besucherinnen und Besucher kamen in vorher eingeteilten Gruppen über den ganzen Tag verteilt, um Sicherheitsabstände und Lüftungspausen gewährleisten zu können – wuselten viele neugierige kleine und große Menschen durch das Gebäude – hier davon einige Impressionen.


Pia Engel aus der Stufe Q2 hat extra für unseren Tag der offenen Tür dieses Klavier-Stück komboniert:

Pia zu “Leben.Lernen.Musik”:
“Wenn ich am Klavier sitze und aus dem Fenster schaue, kommt so manches Lied zustande.
Es genügt, den fallenden Schnee zu beobachten und sich von seiner Bewegung hinreißen zu lassen.
Der Schneefall bekommt plötzlich eine ganz neue Wirkung – Vom sanften Fallen der Flocken, bis hin zu einem Schneesturm, der sich irgendwann wieder beruhigt.
Man kann das eigene Umfeld auch musikalisch zum Leben erwecken – wenn man sich darauf einlässt.”

Kulinarisch begleitet wurde die Veranstaltung einmal mehr durch die von Schülerinnen und Schülern getragene „Catering-AG“ des Gymnasiums, deren Ruf zu Recht längst weit über die Stadtgrenzen Netphens hinausreicht.

Die gesamte Schulgemeinde freute sich über den gelungenen Tag und vielleicht können wir den einen oder anderen der kleinen Leute im kommenden Schuljahr als Schülerin oder Schüler bei uns begrüßen. Wir würden uns sehr darüber freuen!