Neuigkeiten-Archiv


Vom kleinen Prinzen und dem Weihnachtsmarkt. Fünftklässler unterwegs

Auf einen vorweihnachtlichen Ausflug der besonderen Art machten sich jetzt die Klassen 5 des Gymnasiums Netphen: Zunächst stimmte die Aufführung des Stückes „Der kleine Prinz“ im Apollo-Theater Siegen auf einen Nachmittag voller Eindrücke ein; für manche der jungen Gymnasiastinnen und Gymnasiasten war es der erste Besuch in einem „echten“ Theater.


Anschließend erkundeten die Netphener Sextaner, begleitet von Frau Saßmannshausen, Herrn Scheugenpflug, Frau Heinemann, Frau Irle, Herrn Menn und Herrn Köhler, den Siegener Weihnachtsmarkt, ließen sich dort von der vorweihnachtlichen Stimmung in den Bann ziehen und sammelten weitere Eindrücke vielfältigster Art. Am Ende gab es bei den meisten der Beteiligten glänzende Gesichter und ganz sicher hatte manche(r) auf der Heimfahrt auch schon das eine oder andere Weihnachtsgeschenk in der Tasche.

Ausbildung zum Weihnachtswichtel: Kennenlern-Nachmittag für Viertklässler

Durch Tanzen fit und gelenkig werden, um mühelos in jedes Haus kommen zu können, Geschenke basteln und verpacken und Weihnachtslieder auf modernen Klangröhren spielen: Ganz schön anstrengend, was der moderne Weihnachtswichtel von heute alles können muss.

Gut, dass es für die Ausbildung dazu die richtige Schule gibt – alljährlich in der Vorweihnachtszeit wandelt sich das Gymnasium Netphen zur „Hochschule für Weihnachtswichtel“, wo die Viertklässler der umliegenden Grundschulen alles Erforderliche lernen können. Eingeladen von ihren alten Schulkameraden – den jetzigen Fünftklasslern des Gymnasiums – können sie dabei so ganz nebenbei auch noch die für sie neue Schule kennenlernen und Überraschendes entdecken.

Am Freitag, dem 30. November war es wieder soweit. Kurz bevor sich der eher trübe Wintertag seinem frühen Ende neigte, versammelten sich über 70 Jungen und Mädchen – zunächst noch mit ihren Eltern – im Forum der Schule, um in ihre Wichtelausbildung zu starten. Die Eltern konnten bald gehen, sie wurden während des spannenden Intensiv-Kurses nicht gebraucht und durften erst zum Finale wiederkommen. Die Führung übernahmen erfahrene Wichtel aus der fünften Klasse und weitere Helfer aus der Oberstufe.

Und dann ging’s los. Mit wie viel Spaß und mit welchem Eifer die jungen Wichtelkandidaten bei der Sache waren, zeigen unsere Impressionen:


Am Schluss gab es noch das große Finale im Forum der Schule, bei dem die Wichtel stolz die Ergebnisse ihrer Arbeit bzw. ihrer Ausbildung den jetzt wieder zurückgekehrten Eltern präsentierten. Dabei gab es wie in jedem Jahr Kuchen und anderes leckeres Essen aus der Wichtelausbildungsstätte.

Wir bedanken uns bei allen, die dabei waren und würden uns freuen, den einen oder anderen der jungen Wichtel im kommenden Jahr als Schülerin oder Schüler bei uns begrüßen zu dürfen.

Bis dahin gibt es aber noch einmal ausführlich Gelegenheit, unsere Schule näher – und diesmal bei Tageslicht – kennenzulernen:

Zum

Tag der Offenen Tür am Samstag, dem 26. Januar 2019

heißen wir ab 10:00 Uhr alle Kinder, Eltern und Gäste herzlich bei uns willkommen.

Erster Elternsprechtag des Schuljahres 2018/2019

Am

Mittwoch, dem 21. November 2018

findet in der Zeit

von 15:00 bis 19:00 Uhr

der erste Elternsprechtag des laufenden Schuljahres 2018/2019 am Gymnasium Netphen statt.

Die Eltern aller Schülerinnen und Schüler werden in einem gesonderten Schreiben der Schulleitung informiert und sind auch auf diesem Wege herzlich zu der Veranstaltung eingeladen.

Eine Übersicht, welche Lehrerinnen und Lehrer zu welchen Zeiten in welchen Räumen für Gespräche zur Verfügung stehen, finden Sie hier.

Bitte denken Sie daran, im Vorfeld des Tages über Ihre Kinder Termine für Ihre Gesprächswünsche zu vereinbaren; vor allem die Sprechzeiten der Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer sind erfahrungsgemäß stark nachgefragt.

Für intensivere Gespräche bieten sich immer auch die wöchtentlichen Sprechstunden der Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule an.

Cambridge English am Gymnasium Netphen

Im Juni 2018 legten die Schülerinnen und Schüler des Projektkurses Englisch am Gymnet die Prüfungen für das First Certificate of Cambridge English (FCE) ab. Diese bestanden aus einem mündlichen Teil, der an der VHS Siegen als Prüfungszentrum durchgeführt wurde, und einem schriftlichen Teil, den die Schülerinnen und Schüler am Gymnasium Netphen selbst ablegen konnten. Vor kurzem erhielt die Schule die schöne Nachricht, dass alle Teilnehmer die beiden Prüfungsteile bestanden haben. Damit erhalten 19 Schülerinnen und Schüler der jetzigen Jahrgangsstufe Q2 das begehrte FCE; die Schulleitung konnte die Zeugnisse jetzt im Rahmen einer Jahrgangsstufenversammlung ausgeben. Mit dem Cambridge English Zertifikat sind die Schülerinnen und Schüler im Besitz einer der international wertvollsten Englischqualifikationen, welche von mehr als 12.000 Arbeitgebern, Universitäten und Regierungsbehörden weltweit anerkannt wird.

Das Gymnasium Netphen gratuliert den Schülerinnen und Schülern ganz herzlich zum erfolgreichen Bestehen der Prüfungen!

Aktueller Hinweis: Feiertag, beweglicher Ferientag und Pädagogischer Tag

Liebe Mitglieder der Schulgemeinde unserer Schule,

wie bereits im Informationsbrief der Schulleitung zum Ende des vergangenen Schuljahres (News-Rubrik unserer HP) angekündigt, stehen mit dem Beginn des Monats November einige wichtige Termine der Schuljahresplanung bevor.

Zu nennen ist hier zunächst der bewegliche Ferientag am 02. 11, der als Brückentag im Anschluss an den gesetzlichen Feiertag am 01. November für ein „langes Wochenende“ sorgt.

Am Montag, dem 05. November folgt dann der von der Schulkonferenz beschlossene Pädagogische Fortbildungstag des Lehrerkollegiums. An diesem Tag findet für alle Schülerinnen und Schüler kein Unterricht statt; er wird durch die Ausgabe von Aufgaben zur eigenständigen Bearbeitung zu Hause für sie zum Studientag ausgestaltet.

Der reguläre Unterricht für alle Klassen und Jahrgangsstufen beginnt dann wieder am Dienstag, dem 06. November 2018 lt. Stundenplan.

Kennenlernen am Wichteltag

Es gibt viele Fähigkeiten, die der moderne Weihnachtswichtel von heute beherrschen sollte. Was genau dazugehört, können am

Freitag, dem 30. November 2018

die Viertklässler der umliegenden Grundschulen im Rahmen unserer traditionellen „Weihnachtswichtelausbildung“ am Gymnasium Netphen erfahren.

Treffpunkt ist um 16.00 Uhr vor dem Haupteingang des Gymnasiums. Dort können Eltern ihre frisch ausgebildeten Wichtel auch ab 18:45 Uhr wieder abholen – und bei der Gelegenheit natürlich auch selbst noch einen kurzen Blick in das Gymnasium – bzw. die Wichtelausbildungsschule – werfen.

Beim Tag der offenen Tür am Samstag, dem 26. Januar 2019 – ab 10.00 Uhr – wird es dann weitere Informationen zu unserer Schule geben.

FranceMobil besucht das Gymnasium Netphen

„Französisch ist so schwierig“, heißt es oft. Das muss nicht immer so sein. Das Programm FranceMobil beweist, dass man eine Fremdsprache spielerisch leicht und mit jede Menge Spaß erlernen kann.

Um das unter Beweis zu stellen, besucht Maxime Ruelleu, französischer Lektor von FranceMobil, am kommenden Dienstag, dem 25.09., unsere Schule mit besonders motivierenden Französisch-Lernspielen.
Bei diesem außergewöhnlichen Lernarrangement sollen den Schülerinnen und Schülern der 5. und 7. Jahrgangsstufe nicht nur die französische Sprache und Kultur mithilfe von authentischen Materialien nähergebracht werden, sondern es wird auch ein attraktives, freundliches und aktuelles Frankreichbild vermittelt.

Herzlich willkommen zum neuen Schuljahr 2018/2019

In dieser Woche startet das neue Schuljahr 2018/2019, zu dem Schule, Schulleitung und Lehrerkollegium alle Mitglieder der Schulgemeinde ganz herzlich begrüßen – insbesondere natürlich unsere neuen Fünftklässler und deren Eltern, die uns ab diesem Schuljahr verstärken werden.

Neu in diesem Jahr ist unser erweitertes Angebot im Bereich der Musik: Die Kooperation mit der Musikschule Netphen wird auf die Musikkapelle Irmgarteichen und den Musikzug Netphen ausgeweitet, so dass ab den Herbstferien neue Instrumental-Unterrichtsangebote der Musikschule in unseren Räumen möglich werden. Dieser ergänzende Einzel- oder Gruppenunterricht am Instrument kann im Anschluss an den regulären Unterricht stattfinden, zusätzliche Wege zwischen Schule und Musikschule können entfallen. In den nächsten Tagen werden Sie alle wichtigen Detailinformationen dazu in einer eigenen Rubrik auf unserer Schul-Homepage finden.

Zur besseren Planung des Schuljahres hier noch einmal einige wichtige Termine:
Das neue Schuljahr 2018/2019 beginnt am Mittwoch, dem 29.08.2018 für die Klassen 6 bis Q2 um 7.30 Uhr.
In der ersten Halbwoche findet für die Sekundarstufe I noch kein Nachmittagsunterricht statt, für die Sekundarstufe II ab Donnerstag jedoch schon.
Am Donnerstag, dem 30.08. findet noch kein Leben.Lernen-Angebot statt, in dieser Stunde ist eine Klassenleiterstunde anberaumt.
Der Mensabetrieb startet am 03.09.2018.

Bewegliche Ferientage und Pädagogische Tage im kommenden Schuljahr:
Freitag, 02.11.2018, beweglicher Ferientag nach Allerheiligen
Montag, 05.11.2018, Pädagogischer Tag
Samstag, 26.01.2019, Schulbesuch aller Schülerinnen und Schüler am Tag der offenen Tür – bitte frei halten!
Rosenmontag, 04.03.2019, beweglicher Ferientag
Karnevalsdienstag, 05.03.2019, Ausgleich für den Tag der offenen Tür am 26.01.2019
Mittwoch, 06.03.2019, Pädagogischer Tag
Freitag nach Christi Himmelfahrt, 31.05.2019, beweglicher Ferientag
Freitag nach Fronleichnam, 21.06.2019, beweglicher Ferientag

Ferientermine
Herbstferien: 15.10. bis 26.10.2018;
Weihnachtsferien: 21.12.2018 bis 04.01.2019
Die Osterferien erstrecken sich vom 15.04. bis zum 27.04. 2019

Zeugnisse
Die Halbjahreszeugnisse für die Klassen 5 bis Q1 werden am 08.02.2019 ausgegeben.
Die Schülerinnen und Schüler der Q2 erhalten ihre Laufbahnbescheinigungen am 18.01.2019 (erstes Halbjahr) sowie am 12.04.2019 (zweites Halbjahr).

Wir wünschen allen einen guten Start!

Musikschule, Musikvereine und Gymnasium kooperieren

Instrumentalunterricht am Gymnasium Netphen

Musik und Schule unter einem Dach. Mit dieser griffigen Formel lässt sich die schon seit 2015 bestehende Kooperation des Gymnasiums Netphen mit der städtischen Musikschule anschaulich beschreiben.
Um der besonderen Bedeutung aktiven Musizierens in der Region noch besser gerecht zu werden und der bewährten Zusammenarbeit neue Impulse zu verleihen, haben die Verantwortlichen zum Beginn des neuen Schuljahres mit der Musikkapelle Irmgarteichen und dem Musikzug Netphen zusätzliche Akteure als Verstärkung in das gemeinsame Boot geholt.

Mit dieser Zusammenarbeit wird der Einzel- und Gruppenunterricht am Instrument in den Räumen der Schule möglich, lange Wege zwischen Schule und Musikschule können entfallen und Schulinstrumente im Rahmen der Kooperation kostengünstig bereitgestellt werden.

INFORMATION AUS ERSTER HAND
Das neue Angebot können Sie am Tag der ersten Elternpflegschaftssitzung Ihrer Klasse aus erster Hand kennenlernen:
Ab 18:00 Uhr sind Vertreter der Musikvereine und der Musikschule Netphen im Foyer unserer Schule zu Gast und Sie haben bis zum Beginn der Pflegschaftssitzung um 19:00 ausführlich Gelegenheit, sich über Instrumente, Personen und Angebote zu informieren.

Weitere Informationen zur neuen Kooperation dazu finden Sie auch unter der Rubrik Musikschule am Gymnasium hier auf unserer Hompage.

Honigernte: Die Bienen-AG im Leben.Lernen.-Band

Am 30. Juni hatten alle 11 Kinder der Honigbienen-AG einen Sondertermin zum Honigernten. Wir trafen uns am Gymnasium Netphen und bauten mit Hilfe unserer Leiterin Frau Schneider alle Geräte in der Küche auf.
Von den vollen Honigwaben entfernten wir die Deckel über dem Honig. Jeder durfte ein Stück Entdeckelungswachs probieren, der sich wie ein Kaugummi anfühlte. Nachdem das geschafft war, kamen wir zum Schleudern. Wir legten die 4 Waben in ein großes rundes Gerät, dann kurbelten wir abwechselnd und drehten die Waben ein paar Mal um. Durch die Fliehkraft flog der Honig dabei an die Wände der Schleuder und floss weiter in einen großen Topf mit Sieb.
Danach gab es eine kurze Pause, bis der gesamte Honig aus der Schleuder geflossen war. Nach einiger Zeit war dies der Fall und wir verteilten ihn. Jeder durfte sich Honig in sein zuvor mit einem Etikett beschriftetes Glas abfüllen.

Danach aßen wir alle ein Honig-Butterbrot. Das fand ich persönlich am besten. Es schmeckte mir und allen anderen sehr gut!

Angelina

Ich fand gut, dass man wirklich was über Bienen gelernt hat. Das Schleudern hat mir viel Spaß gemacht. Der Honig ist super toll!

Esther

Ich fand am Schleudern besonders toll, als wir die Waben entdeckelt haben und dass wir selbst die Schleuder drehen durften. Der Honig hat richtig gut geschmeckt.

Max

Ich fand die Bienen-AG schön, weil man viel über das Imkern gelernt hat und weil wir Honig bekommen haben. Ich fand es auch toll, dass wir nicht gestochen wurden.

Samuel

Mir hat gefallen, dass wir immer draußen waren und dass wir nicht gestochen wurden.

Simon

Einmal im Jahr schleudern wir. Das bedeutet, dass wir uns außerhalb des Unterrichts an der Schule treffen. Da schleudern wir den Honig aus den Waben. Zuerst müssen die Waben entdeckelt werden. Dann kommen die Waben in die Honigschleuder. Unten an der Honigschleuder kann man eine Klappe aufmachen, aus der dann der Honig fließt. Der Honig läuft dann durch zwei Siebe in einen anderen Behälter, den Abfüller. Am Abfüller befindet sich ebenfalls eine Klappe. Öffnet man diese, fließt der Honig in die vorbereiteten Gläser. Mit dieser Klappe regelt man, wieviel Honig in die Gläser kommt. Daher der Name Abfüller. Der selbst gemachte Honig schmeckt viel besser als gekaufter. Was mir an der Bienen-AG am besten gefallen hat war das Schleudern!

Orla

Mir gefällt die Bienen-AG sehr, da man sehr viel über Bienen lernt. Ich bin schon das dritte Mal in der AG und lerne immer mehr dazu. Besonders das Imkern hat mir gefallen, weil wir verdeckelte Waben geöffnet haben. Als wir die Schleuder drehten, konnte man hören, wie der Honig gegen die Wände spritzte. Das Beste aber was, dass wir am Ende selbst ein Glas Honig bekamen und auch aßen.

Chiara


Ich fand die AG super, weil wir viel über Bienen gelernt haben und dass wir dann auch Honig bekommen haben. Es war auch gut, dass wir schleudern konnten. Alles super!

Lena

Mit hat das Schleudern am besten gefallen: Am Anfang haben wir die Waben entdeckelt und jeder kam dabei ca. viermal dran. Das hat Spaß gemacht. Danach haben wir die Rähmchen in die Honigschleuder getan. Dann wurde gedreht und in der Schleuder der Honig an die Wand geschleudert. Der Honig lief an der Wand runter in einen Behälter. Aus dem Behälter haben wir den Honig in die Gläser gefüllt. Das Schöne war, dass alle drankamen und wir viel Spaß hatten.

Jenny

Mir hat an der Schulimkerei gefallen, dass wir viel mit den Bienen gemacht haben und selber Honig geerntet und geschleudert haben. Ich fand es sehr interessant, den Bienen so nah zu sein und ich habe viel Neues über sie erfahren.

Emma

Am besten hat mir der Honig, die Bienen und das Schleudern gefallen. Und dass wir draußen bei den Bienen geguckt haben.

Emily