Trashbusters-Projekt gewinnt AQUA AWARDS 2018

eingetragen in: Neuigkeiten, Slider | 0

Engagiert gegen die Verschmutzung unserer Meere und überflüssigen Plastikmüll kämpfen – das ist das Ziel des „Trashbusters“-Projekt am Gymnasium Netphen, das nun einmal mehr mit einem Preis – dem AQUA-Award 2018 – ausgezeichnet worden ist.

Die NAJU (Naturschutzjugend) ist als Kinder- und Jugendorganisation des NABU (Naturschutzbund) mit über 85.000 Mitgliedern führend auf dem Gebiet der außerschulischen Umweltbildung und des praktischen Umweltschutzes, in mehr als 1000 lokalen Gruppen engagieren sich Kinder und Jugendliche im Schutz von Natur und Umwelt. Einmal im Jahr veranstaltet die NAJU die mit einem Wettbewerb verbundenen Aktionswochen, die i.d.R. am sogn. „Costal Cleanup Day“ – dem internationalen Strandreinigungstag (an dem Menschen auf der ganzen Welt Müll an Stränden einsammeln und für saubere Meere kämpfen) – beginnen. Im Wettbewerb der sogenannten „Trashbusters“ ging es 2018 um den Kampf gegen Plastikmüll; unter den im Wettbewerb eingereichten Arbeiten wählte eine Jury aus Umwelt-, Bildungs- und Medienexperten schließlich die die kreativsten Konzepte und ideenreichsten Vorschläge aus.
Und…. wieder einmal wurde das großes Engagement unserer Schule zur Reduzierung von Plastikabfall belohnt – das Team der Deutsch-Ruandischen Kooperation des Gymnasiums Netphen gehört zu den sechs landesweit besten und wurde mit dem AQUA-Award 2018 ausgezeichnet. Das damit verbundene Preisgeld wurde jetzt an die beteiligten Gruppen vergeben und das Gewinner-Team unserer Schule hat damit bereits einen zum Projekt gehörenden Theater-Workshop finanziert.

Einen schönen Betrag über das Projekt und den Preis findet man auch in der Westfälischen Rundschau, Rubrik “Siegerland”, vom 7. Februar 2019: