Brief des Schulleiters vor den Sommerferien

eingetragen in: Neuigkeiten | 0

An die Eltern und Erziehungsberechtigten,

an alle Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler

– und alle, die für das Gymnasium Netphen arbeiten.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler!

Ein weiteres Schuljahr, welches stark durch die Pandemie geprägt war, geht Anfang Juli zu Ende. Bis zum 27.04.2021 haben wir unseren Unterricht vollständig über MS Teams als Distanzunterricht erteilt. In dem Zeitraum vom 28.04.2021 bis zum 28.05.2021 wurden unsere Schülerinnen und Schüler im wöchentlichen Wechsel entweder vor Ort oder auf Distanz beim Lernen begleitet. Ab dem 31.05.2021 konnten wir dann endlich wieder alle gemeinsam vor Ort holen. Die dann folgende Zeit war mit großer Freude des Wiedersehens und der gleichzeitigen Sorge um Ansteckung geprägt. Zum Glück hatten wir die ergänzende Schutzmaßnahme der Schnelltests, damit wir sicherstellen konnten, dass kein größeres Infektionsgeschehen in unserer Schulgemeinde aktiv ist. Nach inzwischen über 30 Infektionen in Familien unserer Schule können wir auf der Grundlage der Nachverfolgungen erkennen, dass eine Übertragung in unserer Schule während des Unterrichts extrem unwahrscheinlich ist.

Ich möchte an dieser Stelle all denen, die in diesem Schuljahr durch ihre Besonnenheit bei allen kurzfristigen Änderungen, durch ihre fast pausenlose Unterstützung und ihren hohen persönlichen Einsatz dazu beigetragen haben, dass wir das Leben mit Distanz und das Lernen über neue Kommunikationskanäle so umsetzen konnten, sehr herzlich danken!

Es hat sich gezeigt, dass die Plattform von MS Teams zusammen mit den umfangreichen internen Schulungen – zuletzt auch zu den neuen iPads – einen recht guten Distanzunterricht ermöglicht hat. Neben gewissen Lernlücken, die durch den 1:1 umgesetzten Unterricht in diesem Schuljahr gering gehalten werden konnten, sehen wir momentan z. T. veränderte Verhaltensmuster beim Umgang miteinander. Schon jetzt versuchen wir unter Nutzung unseres Beratungsteams und der Schulsozialarbeit daran zu arbeiten, dass das soziale Miteinander wieder so gelernt wird, wie wir es vor der Pandemie kannten. Hieran wollen wir im neuen Schuljahr weiterarbeiten und werden dazu die Zusammenarbeit aller brauchen, um wieder besser miteinander auf Nähe zu leben und zu lernen.  

Die Kooperation mit der Musikschule läuft seit der Zeit des Wechselunterrichts wieder an. So findet im A-Gebäude im Nachmittagsbereich Musikunterricht in den Registern Klarinette, Querflöte, Gitarre, Schlagzeug, Trompete, Klavier und Gesang – wenn auch in kleinen Gruppen – inzwischen wieder statt. Wer noch zum neuen Schuljahr einsteigen möchte, kann sich gerne an Herrn Opitz von der Musikschule Netphen wenden: 02738 603-143. Auch das gemeinsame Musizieren kann ein hilfreicher Baustein sein, um die Folgen der Pandemie zu überwinden.

Seit August 2017 haben wir die Schließfächer unserer Schule auf ein Miet-Schrank-System der Firma Astra umgestellt. Da die Schließfächer in den Sommerferien gereinigt und bei Bedarf auch im Gebäude umgesetzt werden, sind alle Schließfächer vor den Sommerferien komplett auszuräumen. Über die Homepage von Astra (www.astradirect.de) können alle relevanten Vertragsaspekte direkt mit dem Anbieter zeitnah geregelt werden. Die ersten drei Ferientage ist die Schule noch geöffnet, so dass sie als Familien evtl. die Schließfachleerung noch nachholen können – besten Dank dafür!

Im Personalbereich konnten wir im zurückliegenden Schuljahr fünf neue Planstellen besetzen:

Frau Täuber mit den Fächern Englisch und Spanisch, Herr Zillinger mit den Fächern Mathematik und Biologie, Herr Wurm mit den Fächern Kunst und Deutsch, Frau Goubeaud mit den Fächern Englisch und Deutsch und Herr Rothe mit den Fächern Erdkunde, Sport und Biologie (Sekundarstufe I).

Im April wurde Frau Franzke-Dill an unsere Schule versetzt und verstärkt unser Team in den Fächern Englisch und Sozialwissenschaften. Zum neuen Schuljahr kehrt dann auch Frau Billand mit den Fächern Französisch und Deutsch nach ihrer Elternzeit zurück.

Auch in unserem Sekretariat gab es eine Veränderung. Nachdem Frau Büdenbender auf eine Stelle in die Stadtverwaltung gewechselt ist, verstärkt nun Frau Heidrich unsere Verwaltung und ist im Nachmittagsbereich Ansprechpartnerin in allen Anliegen zum Sekretariat.

In diesem Schuljahr sind zum Ende des 1. Halbjahres Frau Wussow, Herr Filk und Herr Stelling verabschiedet worden. Zum Ende des 2. Halbjahres tritt Herr Menn seinen Ruhestand an. Ich möchte diesen Brief nutzen, um Frau Wussow, Herrn Filk, Herrn Menn und Herrn Stelling für ihre sehr gute Arbeit an unserer Schule zu danken. Ich wünsche im Namen der gesamten Schulgemeinde alles Gute, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit für die Zukunft.

Wir haben in diesem Schuljahr unseren vierundzwanzigsten Abitur-Jahrgang feierlich am 19. Juni 2021 im Rahmen einer gelungenen und würdevollen Feier verabschiedet. Die Corona-Schutz-Verordnungen haben es kurzfristig zugelassen, der Feierstunde ein Sommerfest mit Barbecue auf dem Außengelände um die Turnhalle zu ermöglichen. Wir sind sehr glücklich, dass wir diesen Abschied unseren Abiturientinnen und Abiturienten ermöglichen konnten. Das Kollegium des Gymnasiums Netphen gratuliert allen Abiturientinnen und Abiturienten nochmals ganz herzlich zur „Allgemeinen Hochschulreife“ und wünscht allen viel Erfolg auf den weiteren Lebenswegen! Es ist beeindruckend, welche guten Leistungen am Ausbildungsende an unserer Schule erreicht wurden. In diesem Jahr haben 40 % des Jahrgangs einen Einserschnitt erzielt, darunter eine Schülerin mit der Traumnote 1,0,  meine Hochachtung für diese tollen Leistungen!

Die Einrichtung der Cafeteria fand in den Zeiten mit Präsenzunterricht bei unseren Schülerinnen und Schülern, aber auch bei den Lehrerinnen, Lehrern und Gästen sehr großen Anklang, und wir bedanken uns ganz herzlich bei allen dafür tätigen bzw. allen daran beteiligten Eltern für ihr großes Engagement! Mit den unser Gymnasium verlassenden Abiturientinnen und Abiturienten fallen immer auch zahlreiche Mütter als fleißige Helfer in der Cafeteria weg. Auch Väter und Großeltern sind herzlich willkommen.

Sollten Sie im nächsten Schuljahr also einmal im Monat an einem Vormittag oder auch stundenweise mithelfen können, so wären wir Ihnen sehr dankbar. Nähere Auskunft gibt Ihnen Frau Kuhn (Telefon: 02738-1598).

 

Wichtige Terminhinweise zum Schuljahreswechsel:

  • Am letzten Schultag (Freitag, 02.07.2021) werden die Zeugnisse am Ende der 3. Stunde ausgeteilt. Der Unterricht endet für alle um 10.10 Uhr.
  • Das neue Schuljahr 2021/2022 beginnt am Mittwoch, 18.08.2021, für die Klassen 6 bis Q2 um 7.30 Uhr. In der ersten Halbwoche ist für die Sekundarstufe I noch kein Nachmittagsunterricht. Die Mensa startet am 23.08.2021.
  • Informationen zur Einschulung über diesen Link: https://www.gymnet.de/start-in-klasse-5/
  • Bitte frei halten: Tag der offenen Tür am Samstag, 15. Januar 2022.

(Unterrichtstag, Ausgleich im 2. Halbjahr)

  • Weitere Termine unter: Service > Kalender Dokument „Jahrestermine
  • Land NRW – Schulbetrieb nach den Sommerferien:

Wir starten ins neue Schuljahr 2021/22 grundsätzlich so, wie wir das aktuelle Schuljahr nächste Woche verabschieden werden: mit voller Präsenz unter Beibehaltung der strengen Vorgaben für die Hygiene und den Infektionsschutz.“ (MSB)

Allen Mitgliedern der Schulgemeinde wünsche ich erholsame Ferien und freue mich auf ein gesundes Wiedersehen nach den Sommerferien!

Mit herzlichen Grüßen, Ihr      Eckhard Göbel

Schuljahres-Endbrief Sommer 2021 Homepage