Schulschließung wegen des Coronavirus

eingetragen in: Neuigkeiten | 0

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

das Bundesland Nordrhein-Westfalen hat beschlossen, von Montag an alle Schulen zu schließen. Konkret lautet die Information des Ministeriums wie folgt:

„Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht. […] Die Schulen haben Kommunikationsmöglichkeiten mit den Eltern in den kommenden Wochen in geeigneter Weise sicherzustellen. ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher.“

Die vollständige Schulmail finden Sie auf der Homepage des Ministeriums:

Link zur 4. Schulmail Coronavirus

Wegen der Vermeidung sozialer Kontakte sollte die Nutzung des Betreuungsangebots auf das wirklich notwendige Maß reduziert sein. Wir halten aber Lehrkräfte an den ersten beiden Tagen für eine Betreuung bereit. Treffpunkt ist der Raum B36 – Erdkundefachraum.

Ebenso kann man am Montag und Dienstag (16.03. und 17.03.2020) in den Zeiten von 8.00 bis 12.00 Uhr die Schule mit dem Ziel betreten, Bücher und Lernunterlagen aus den Schließfächern zu holen. Auf den entsprechenden Sicherheitsabstand usw. ist zu achten.

Informatioen zum weiteren Vorgehen:

Wir haben am Freitag ab 11 Uhr eine umfassende Dienstbesprechung aller Lehrkräfte durchgeführt, um Kommunikations- und Unterrichtsstrukturen aufzubauen für den Fall der jetzt eingetretenen Schulschließung.

Wie geht es nun am Gymnasium Netphen weiter?

Am Montag, 16. März, erfolgt die Vorbereitung der elektronischen Kommunikationswege über die Dienstmail-Adressen aller Lehrkräfte. Wir bitten Sie im Sinne einer guten Kommunikation zwischen Schule und Elternhaus, Ihre E-Mail-Fächer und die Postfächer Ihrer Kinder regelmäßig einzusehen, um aktuelle Informationen abzurufen.

Ab Dienstag, 17. März, werden dann Wochenpläne in jedem Unterrichtsfach versendet.

Jeden Donnerstag werden auf dem gleichen Kommunikationsweg Lösungsskizzen zugesendet. Gleichzeitig erfolgt die Aufforderung an zufällig ausgewählte Schülerinnen und Schüler, Arbeitsergebnisse per Mail (z. B. durch Fotoprotokolle der Ergebnisse an die jeweilige Dienstmail-Adresse) an die jeweilige Fachlehrkraft einzuschicken.

Was können Sie als Eltern tun?

Wenn bis Montag, 16. März – 13 Uhr, kein E-Mail-Kontakt seitens der Klassen- / Stufenleitung erfolgt ist, senden Sie bitte über die E-Mail-Adresse, über welche die Unterrichtsinhalte empfangen werden sollen, eine Nachricht an die Dienstmail-Adresse der Klassenleitung bzw. Stufenleitung mit folgendem Inhalt:

Betreff: Aufnahme in Verteiler / Unterrichtsmaterialien

In der Mail dann:

  • Klasse / Stufe
  • Schülernachname
  • Schülervorname

Durch diese Mitwirkung kann ein fehlender Kontakt dann schnell ergänzt werden.

Alle Dienst-E-Mail-Adressen finden Sie hier:

Übersicht aller Dienstmail-Adressen


 

Liebe Eltern,

wir hoffen so unserem Bildungsauftrag nachzukommen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsvorsorge zu leisten.

Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund,

Ihr Eckhard Göbel, Schulleiter