Herzlich Willkommen auf der Website des Gymnasiums Netphen

Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben und wünschen Ihnen viel Spaß beim Entdecken und Informieren.
Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, so stehen wir Ihnen gerne unter "Kontakt" zur Verfügung.

4. Mai 2018 - 08:07 Uhr

Eine Welt für alle: Netphener Fünftklässler Sieger im Wettbewerb des Bundespräsidenten

»Wir sind Zeitzeugen einer Epoche, in der die weltweite Vernetzung rasch voranschreitet und große politische, wirtschaftliche und soziale Veränderungen mit sich bringt. Der Wettbewerb „Alle für eine Welt – eine Welt für alle“ gibt Schulen und Berufsschulen in unserem Land kluge Impulse, die helfen, dass die Bildung mit diesen globalen Entwicklungen Schritt hält.«

Mit diesen Worten erläutert Bundespräsident Frank Walter Steinmeier die Zielsetzung des alle zwei Jahre unter seiner Schirmherrschaft stattfindenden Schulwettbewerbes. Das Thema der jetzt zu Ende gegangenen Runde lautete »Sei weltbewegend! Verantwortungsvoll handeln. Miteinander gestalten!«

Für die Fünftklässler des Gymnasiums Netphen und ihre Biologielehrerin Ursula Wussow war es gar keine Frage, dass sie mit ihrem Projekt „Auf Augenhöhe“ an diesem Wettbewerb teilnehmen würden. Gemeinsam mit der Root Foundation Ruanda, deren Kooperationsschule das Gymnasium ist, hatten sich die Netphener Schülerinnen und Schüler intensiv mit dem Thema Plastik sowie den Folgen des enormen Plastikmüllanfalls aus unterschiedlichen Perspektiven auseinandergesetzt. Das Besondere daran: Nicht nur in Netphen wurde geforscht und gearbeitet, sondern Schülerinnen und Schüler in Ruanda – einem Land, in dem Plastik als Verpackungs- oder Tütenmaterial weitestgehend verboten ist – widmeten sich parallel dazu dem gleichen Thema auf ihre Weise und immer wieder tauschten sich die Beteiligten über ihre Erfahrungen und Ergebnisse aus. So lernten sie nicht nur eine Menge über die fatalen Umweltfolgen des enormen Plastikverbrauches, sondern auch kulturübergreifend von-, mit- und übereinander.

Dieser beeindruckende Ansatz wurde belohnt – die Klassen 5a und 5c des Gymnasiums Netphen gehören zu den Hauptpreisträgern des diesjährigen Eine-Welt-Wettbewerbes und werden am 21. Juni in Berlin von Bundespräsident Walter Steinmeier persönlich ausgezeichnet werden.Und obwohl die Jury des Preises erst Ende April in Bonn getagt und die Preisträger ausgewählt hatte, warf die Preisverleihung schon jetzt ihre Schatten voraus. In der vergangenen Woche war ein Filmteam zu Gast am Gymnasium Netphen, um im Auftrag des Bundespräsidenten die jungen Forscher und ihr außergewöhnliches Projekt für die Preisverleihung in Berlin zu dokumentieren. Vor laufender Kamera konnten die Schülerinnen und Schüler noch einmal ihre Arbeitsergebnisse vorstellen und über ihre Erfahrungen berichten. »Das allein war schon spannend genug«, stellte eine von ihnen nach ihrem Filmauftritt fest.

1. März 2018 - 10:24 Uhr

Ab Sommer 2018 zusätzliche Busverbindung ab Erndtebrück

Für unsere Schülerinnen und Schüler aus Erndtebrück, vor allem für die, die uns ab dem kommenden Schuljahr besuchen werden, gibt es eine gute Nachricht: Es ist gelungen, ab dem 29. August – also rechtzeitig zum Beginn des Schuljahres 2018/2019 – morgens um 07:00 Uhr eine zusätzliche Busverbindung der R 27 von Erndtebrück nach Netphen einzurichten, mit der die Schülerinnen und Schüler bequem, rechtzeitig und auf direktem Wege zu uns kommen können.

Nähre Informationen finden Sie dazu auf unserer Seite Mit dem Bus zur Schule.

25. Februar 2018 - 10:25 Uhr

Verstärkung am Gymnasium Netphen

Willkommen_V0
Nach Abschluss der Anmeldephase für das Schuljahr 2018/2019 freuen sich Schulleitung, Kollegium und Schülerschaft des Gymnasiums Netphen über 79 neu angemeldete Schülerinnen und Schüler in den kommenden fünften Klassen sowie insgesamt elf Neuanmeldungen für unsere gymnasiale Oberstufe – wir bedanken uns sehr herzlich für das darin uns und unserer Arbeit gegenüber zum Ausdruck gebrachte Vertrauen.

Damit können im kommenden Schuljahr wieder drei fünfte Klassen sowie eine solide Einführungsphase in der Oberstufe gebildet werden – in beiden Fällen eine gute Voraussetzung für einen gelungenen Start in einen neuen Lebens- und Lernabschnitt.

Schon jetzt freuen wir uns auf die Verstärkung, die ab dem Sommer unser Schulleben bereichern wird.
Sollten Sie Ihr Kind noch nachträglich für das kommende Schuljahr bei uns anmelden wollen, ist dies noch möglich. Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Sekretariat unserer Schule auf.

2. Februar 2018 - 09:07 Uhr

Rückkehr zu G9

Das Gymnasium Netphen kehrt zum Bildungsgang G9 zurück

Abitur nach 13 Jahren wieder der Regelfall

Liebe Eltern,
das Landeskabinett hat sich am 14. November 2017 mit dem Referentenentwurf für das G9-Gesetz befasst, in dem die „Leitentscheidung G9“ gesetzlich verankert wird. Somit können die Kinder der jetzigen Grundschulklassen 3 und 4 bei uns zum G9-Bildungsgang zurückkehren. Schon im Mai 2017 hat die Schulkonferenz des Gymnasiums Netphen einstimmig beschlossen, zum G9-Bildungsgang zurückzukehren, falls uns hierzu die Möglichkeit gegeben wird. Somit wird das Abitur nach dem G9-Bildungsgang wieder zum Regelfall am Gymnasium Netphen und wir freuen uns auf eine spürbare Entlastung unserer Schülerinnen und Schüler beim Leben und Lernen an unserer Schule.

Die Förderung besonders leistungsstarker Schülerinnen und Schüler liegt uns ebenso am Herzen. Wir wollen deshalb diesen Kindern die Möglichkeit eröffnen, ab Klasse 7 gemeinsam in einer kleinen Gruppe ein Schuljahr zu überspringen. So besteht weiterhin die Möglichkeit, im Ausnahmefall auch nach 8 Jahren das Abitur am Gymnasium Netphen abzulegen.

Es grüßt Sie herzlich,
Ihr Eckhard Göbel,Schulleiter

2. Februar 2018 - 09:06 Uhr

Digitales Lernen im Klassensatz: Förderverein übergibt Tablets

Soziale Netzwerke, Industrie 4.0, eLearning: Dass die Digitalisierung nicht vor der den Toren der Schule Halt macht und der Umgang mit digitalen Medien auch im Unterricht zum unverzichtbaren Thema geworden ist, ist längst keine Neuigkeit mehr.

Doch für das digitale Lernen muss es die richtige Technik geben. Einen weiteren Schritt auf diesem Wege konnte das Gymnasium Netphen jetzt dank einer großzügigen Spende des Fördervereins der Schule gehen: Mit einem kompletten Klassensatz leistungsfähiger Tablets, die sich im gesamten Gebäude in das schuleigene W-LAN-Netz einloggen und damit eine schnelle Verbindung zum Internet herstellen können, erfährt das Lernen an und mit digitaler Technik an der Schule einen wichtigen Impuls. Aufbauend auf das moderne Mediencurriculum der Schule – ganz aktuell von der Qualitätsanalyse des Landes NRW in seiner Qualität gelobt – und flankiert durch eine von der Stadt Netphen in den vergangenen beiden Jahren mit Beamern, elektronischen Whiteboards und neu ausgestatten Informatikräumen massiv erweiterten Medienausstattung ist das Gymnasium damit auf einem guten Weg hin zum Leben und Lernen im digitalen Zeitalter. Ob beim Fremdsprachenerwerb, in den MINT-Fächern oder bei zeitnahen Informationsrecherchen in den Gesellschaftswissenschaften – durch die mobilen und leicht zu handhabenden Geräte wird der Unterricht in vielen Bereichen profitieren. „Zudem eröffnen sich neue Möglichkeiten selbstgesteuerten Lernens und der individueller Förderung“, gab sich Schulleiter und Mathematiklehrer Eckhard Göbel bei der Entgegennahme der Geräte überzeugt.

Aktuell wird auch die technische Netzinfrastruktur der Schule auf den neuesten Stand gebracht, so dass die neuen – und die schon existierenden Geräte – zuverlässig mit wirklich schnellen Internetverbindungen arbeiten können.

Unser Bild zeigt Schulleiter Eckhard Göbel (li.), der stellvertretend für die Schulgemeinde die brandneuen Tablets vom Fördervereins-Vorsitzenden Martin Hartke (Mitte) entgegennahm. Damit der Einsatz der Geräte im Unterricht reibungslos funktionieren kann, wurden sie von Informatiklehrer Stefan Flecke (re.) konfiguriert und in die bestehende IT-Infrastruktur der Schule integriert.

Der Vorsitzende des Fördervereins, Martin Hartke, zeigte sich bei der Übergabe der Geräte am Mittwoch erfreut, dass diese Spende möglich wurde und äußerte sich zuversichtlich, dass diesem Schritt in Richtung Zukunft bald noch weitere folgen könnten.

Dafür, dass auch die Lehrkräfte am Gymnasium Netphen auf einem aktuellen Stand im Umgang mit digitaler Technik und den damit verbundenen didaktischen Konzepten sind, sorgen regelmäßige Fortbildungen – so unter anderem ein pädagogischer Tag zum diesem Thema für das gesamte Kollegium schon in der kommenden Woche.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.