Europatag am Gymnasium Netphen

eingetragen in: Neuigkeiten, Slider | 0

Europawahlen stehen bevor, der „Brexit“ ist inzwischen Dauerthema: Europa erscheint aktuell wie nie. Vor diesem Hintergrund fand jetzt im Rahmen des Europa-Tages ein Projekttag am Gymnasium Netphen statt. Ziel des Europatages ist, das Verständnis junger Menschen für die Europäische Union zu vertiefen. Im Mittelpunkt steht dabei, dass Schüler/innen mit Politiker/innen auf Landes- Bundes- oder europäischer Ebene diskutieren können und so einen besseren Einblick in politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge gewinnen. Dafür hatte sich in diesem Jahr Volkmar Klein (MdB) zur Verfügung gestellt.

Nach einer Begrüßung durch den Schulleiter Eckhard Göbel und einem kurzen Eröffnungs-Statement durch Netphens Bürgermeister Paul Wagener im Forum stellte sich Klein den Fragen der zahlreich gekommenen Oberstufenschülerinnen und -schüler zur EU.
Im Anschluss an die rund einstündige Diskussionsveranstaltung gingen Volkmar Klein und Paul Wagener gemeinsam mit der Schulleitung durch eine eigens vorbereitete Ausstellung mit Plakaten, Spielen und Lernprogrammen, die aus der Beschäftigung mit dem Thema Europa im Fach der Sozialwissenschaften der Klassen 9 sowie der Jahrgangsstufe Q1 entstanden waren; besonders die selbstentwickelten Lernspiele wurden von den Politprofis mit sichtbarem Vergnügen ausprobiert.