Schulleiterbrief zum Start der Osterferien

eingetragen in: Neuigkeiten | 0

Liebe Schulgemeinde,

wir alle – die Familien mit den Schülerinnen und Schülern zuhause, das Kollegium im Homeoffice und die Sekretärinnen und der Hausmeister vor Ort – haben drei intensive Schulwochen mit Leben und Lernen auf Distanz hinter uns. Vieles ist gelungen, an anderen Stellen kam es zu Schwierigkeiten in dieser für alle neuen Situation. Wir als Schule insgesamt und auch jede Fachlehrkraft im Homeoffice haben versucht, auf hilfreiche Rückmeldungen zu reagieren und immer wieder Prozessabläufe nachzujustieren. Gleichzeitig bin ich sehr dankbar, dass alle Mitglieder unserer Schulgemeinde mit dieser besonderen Lage und den damit verbundenen Spannungsmomenten entspannt umgegangen sind.

Ich möchte meinen Dank aus dem 1. Schulleiterbrief nach der ersten Woche der Schulschließung wiederholen und bekräftigen:

Wir können stolz darauf sein, wie wir uns gemeinsam dieser neuen Herausforderung gestellt haben. In dieser Krisensituation sind wir trotz körperlicher Distanz zusammengerückt und haben das wirklich gut gemeistert! Lehrkräfte haben sich der neuen Art, unseren Bildungsauftrag zu erfüllen, großartig gestellt. Schülerinnen und Schüler haben sehr gewissenhaft die Wochenpläne bearbeitet. Die Eltern und Erziehungsberechtigten haben nach allen Kräften dabei unterstützt, Strukturen des digitalen Austausches aufzubauen und bei der (Selbst)Organisation des Lernens zu helfen.

In diesem Schulleiterbrief vor den Osterferien möchte ich noch auf diese Aspekte hinweisen:


Wie plant das GymNet die Zeit nach den Osterferien?

Abitur 2020?

Zum Abiturprozess 2020 kommen derzeit täglich neue Informationen. Auf dieser Grundlage haben wir den Abiturprozess neu geplant.

Wir sammeln alle Informationen zum Abitur hier: LINK ABITUR.

 

Schulbetrieb nach den Osterferien?

Wie die gesamte Gesellschaft planen wir als GymNet momentan nur „auf Sicht“. Wir wissen aktuell nicht, ob wir als Gymnasium Netphen ab dem 20. April 2020 …

(Fall 1) den regulären Schulbetrieb mit allen Schüler*innen vor Ort aufnehmen können,

(Fall 2) evtl. für die Stufe Q2 die Vorabiturprüfungen mit hohen Sicherheitsmaßnahmen trotz genereller Schließung durchführen dürfen oder

(Fall 3) aufgrund einer fortdauernden Schließungsverfügung des Landes insgesamt – auch für Schüler*innen der Q2 – geschlossen bleiben.

Aus diesem Grund bitte ich alle Mitglieder der Schule, sich auf die verschiedenen Szenarien vorzubereiten und die aktuellen Meldungen der Behörden im Blick zu behalten.

Fall 1: Regelbetrieb im Gebäude startet wieder:

  • Zunächst läuft der Stundenplan bis zum 8. Mai 2020 weiter, der vor Ostern Gültigkeit hatte. Vorabiturklausuren werden dann Montag und Mittwoch geschrieben.
  • Die Mensa bleibt in den ersten beiden Tagen außer Betrieb.
  • Wann die Mensa startet, hängt dann von den Vorgaben der Behörden ab.

Fall 2: Vorabiturprüfungen mit hohen Sicherheitsmaßnahmen trotz genereller Schließung für 5 – Q1:

  • Aufgaben für die Lerngruppen 5 bis Q1 werden im Wochenplan verteilt.
  • Die Vorabiturprüfungen der Stufe Q2 werden am Montag (20.04.2020) und Mittwoch (22.04.2020) geschrieben.

Fall 3: Fortbestand der vollständigen Schließung inkl. Q2

  • Am Montag, 20. April, werden die Aufgaben zum Wochenplan (5 bis Q1) wie bisher bis 10 Uhr über die Verteiler gesendet.
  • Die Vorabiturklausuren werden dann umgehend geschrieben, wenn dies durch Gesundheitsbehörden zugelassen wird.

Am Donnerstag, 16.04.2020, wird die erweiterte Schulleitung die Lage neu bewerten. Neue Erkenntnisse werden bei Bedarf auf unserer Homepage veröffentlicht.


Lasst uns Wärme ins Herz und ein Lächeln ins Gesicht derer zaubern, die momentan sehr einsam sind!
l

 

Auf Initiative aus unserem Kollegium haben wir überlegt, diesen Beitrag für die alten Menschen zu leisten, die momentan sehr einsam sind. Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Schülerinnen und Schüler unserer Schule aktiv werden und hierbei mitwirken.

Wir freuen uns über eine volle Kiste kreativer Beiträge!


Herzlichen Gruß des Schulleiters zum Start der Osterferien

Ich wünsche Euch und Ihnen, dass Sie/Ihr nach den vielen Belastungen der letzten Wochen in dieser besonderen Passions- und Osterzeit zur Ruhe kommen können. Ich denke, dass sich jeder in den nächsten zwei Wochen den z. T. wunderschönen Sonnenschein der letzten Zeit wünscht, um sich draußen – unter Beachtung aller wichtigen Abstandsvorgaben – an der momentan sehr sauberen Luft bewegen zu können. Mich beeindruckt der wunderschöne Himmel in reinem Blau und ohne Kondensstreifen immer wieder neu!

Bei längeren Spaziergängen erlebe ich aber auch, dass meine Gedanken vieles verarbeiten, was wir momentan verkraften müssen. Man ertappt sich, dass man wesentliche Werte neu reflektiert. Das vermeintlich Selbstverständliche ist eben nicht selbstverständlich. Wer trägt unsere Gesellschaft wirklich in Krisensituationen wie diesen? Wo ist mein bzw. unser Beitrag, diese besondere Lage zu meistern?

Und dann werde ich sehr dankbar, dass wir alle am Gymnasium Netphen – Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – einen wichtigen Beitrag geleistet haben, dass unsere Schülerinnen und Schüler zuhause bei allen z. T. starken Belastungen der Familien eine verlässliche Struktur haben, auch wenn das Schulgebäude geschlossen ist.

Besten Dank für allen Einsatz im Sinne unserer Schülerinnen und Schüler!

Ich wünsche Ihnen von Herzen ein schönes, friedliches und gesegnetes Osterfest!

Bleiben Sie gesund!

Euer/Ihr Eckhard Göbel