„Auf Augenhöhe“ – Projekt des Gymnasiums Netphen gewinnt 57wasser-Preis

eingetragen in: Neuigkeiten, Startseite | 0

„Auf Augenhöhe – nachhaltig voneinander handeln lernen“ – dieses Motto unseres fach- und länderübegreifenden Kooperationsprojektes drückt sich in ganz unterschiedlichen Spielarten aus: Vom ursprünglichen Kunstprojekt mit der Root-Foundation in Kigali/Ruanda über die Transformation zum Umweltbildungsvorhaben bis hin zum kreativ angegangenen Thema „Glück“ unter der Schirmherrschaft von „first lady“ Frau Elke Büdenbender im vergangenen Schuljahr hat das Projekt in den vergangenen Jahren zahlreiche Facetten erfahren.

Vielleicht ist es gerade diese Vielfalt, die alle Beteiligten bei der Stange hält und immer wieder neue Begeisterung weckt. Und eben diese Begeisterung hat nun zu einem weiteren Erfolg geführt: Im Rahmen des diesjährigen Online-Spendenvotings von „57wasser“, einer heimischen Unternehmensinitiative, die unter dem Label „robin hood of waters“ sage und schreibe 57 Prozent ihres Gewinns an soziale und humanitäre Projekte in ganz Deutschland spendet, ist es glungen, ein Preisgeld von mehr als 3.670 € einzusammeln. Diese ernorme Summe konnte heute im Rahmen einer – coronabedingt familiär gehaltenen – Feierstunde im Forum des Gymnasiums Netphen übergeben werden.

Die beiden Firmengründer Dirk Krumpholz und Björn Eric Bach hatten es sich nicht nehmen lassen, den Scheck persönlich zu überbringen. Dass das Geld mit Ruanda geteilt werden wird, ist für die jungen Projektverantwortlichen natürlich klar – 3.000 € gehen direkt an die Root-Foundation nach Kigali und unterstützen dort die weitere Bildungsarbeit mit benachteiligten Jugendlichen.