Trampolin, Soccerfeld und Spaßolympiade:
Neuer Schulhof des Gymnasiums feierlich eröffnet

eingetragen in: Slider, Startseite | 0

Auslöser war ein Vorhaben im Rahmen der Schulprojektwoche im 2016: Interessierte Schülerinnen und Schüler hatten sich zusammengetan, um Ideen für eine Neugestaltung des Pausenhofs ihrer Schule – des Gymnasiums Netphen – zu sammeln. Eingeladen zu diesem Projekt hatten sie auch David Hollnack, einen Ehemaligen der Schule und heute von Berufs wegen mit Sachverstand am Bau agierend. Der zeigte sich begeistert von der Idee, nahm kurzerhand eine Woche Urlaub und kam zurück nach Netphen, wo er gemeinsam mit den engagierten jungen Nachwuchs-Architekten und Ideensammlern die Örtlichkeiten vermaß und Möglichkeiten erkundete. Am Ende standen eine Reihe von Entwürfen, die zeichnerisch und – wie bei echten Bauplanern – im Modell dokumentiert wurden. Stolz präsentierte die Gruppe ihre Ergebnisse am Ende der Projektwoche und kaum jemand hätte es damals wohl für möglich gehalten, dass so ungewöhnliche Ideen wie ein Außenklassenzimmer unterm bunten Sonnensegel, eine Außenbühne, ein Trampolin oder ein Chill-Bereich mit ungewöhnlich anmutendem, multifunktionalem Mobiliar tatsächlich Realität werden würden.

Doch es kam anders und so konnten Schulleiter Eckhard Göbel und Netphens Bürgermeister Paul Wagener am Freitag im Rahmen eines Sommerfestes mit großer Freude den neu gestalteten Schulhof offiziell eröffnen. Eine enge Zusammenarbeit zwischen der Schule, der Stadt Netphen als Schulträger sowie zahlreichen Unterstützern hat es ermöglicht, den Traum vom neuen Schulhof in die Tat umzusetzen – ganz nach dem Motto des Gymnasiums: Leben. Lernen.

Neben David Hollnack bedankte sich Eckhard Göbel im Namen der Schule bei den damaligen Projektteilnehmerinnen, bei der Stadt Netphen, die im Rahmen des Programms „Gute Schule 2020“ die Umsetzung ermöglicht und begleitet hatte, bei der Sparkasse Siegen und der Volksbank Südwestfalen, der Manfred-Roth-Stiftung, dem Förderverein des Gymnasiums und zahlreichen weiteren Unterstützern, die das neue, lebenswerte Lernumfeld in einer gemeinsamen Anstrengung auf den Weg gebracht haben.


Im Anschluss an den kleinen Festakt im Forum der Schule erkundeten die Beteiligten das neu gestaltete Gelände; danach nutzte die gesamte Schulgemeinde – auch zahlreiche Eltern waren gekommen – das milde Sommerwetter, um den neuen Pausenhof mit Musik und unter kulinarischer Unterstützung der schuleigenen Catering-AG ausgelassen zu feiern. Dafür war eine kleine Schulolympiade organisiert, in der die Kinder in Wettbewerben wie Beachvolleyball, Tausendfüßler oder Becherstapeln antraten.

Dass die neuen Einrichtungen auch im Alltag angenommen werden, hatten vor allem die Jüngsten vorab schon längst unter Beweis gestellt – das Außentrampolin und das neue Kleinspielfeld beispielsweise sind seit Monaten in jeder Pause voll belegt.

Hier einige Eindrücke aus der Luft (besten Dank an Jan Philipp Horchler aus Feudingen):

 

… und unsere Q1 beim Beachvolleyball:

 

Und hier Mitschnitte aus den Lokalnachrichten von Radio Siegen am 5. Juli 2019 (besten Dank für die Bereitstellung durch das Lokalradio):