Musikschule am Gymnasium

Musikschule, Musikvereine und Gymnasium kooperieren
Instrumentalunterricht am Gymnasium Netphen

Musik und Schule unter einem Dach. Mit dieser griffigen Formel lässt sich die schon seit 2015 bestehende Kooperation des Gymnasiums Netphen mit der städtischen Musikschule anschaulich beschreiben.
Um der besonderen Bedeutung aktiven Musizierens in der Region noch besser gerecht zu werden und der bewährten Zusammenarbeit neue Impulse zu verleihen, haben die Verantwortlichen zum Beginn des neuen Schuljahres mit der Musikkapelle Irmgarteichen und dem Musikzug Netphen zusätzliche Akteure als Verstärkung in das gemeinsame Boot geholt.
Um ihre Bemühungen im Jugendbildungsbereich zu bündeln, hat sich die Musikkapelle Irmgarteichen bereits im vergangenen Jahr gemeinsam mit den Musikapellen Wilnsdorf und Eiserfeld die „Jugendkapelle Unisono“ ins Leben gerufen; ein Verbund, der auch vom Musikzug Netphen unterstützt wird und nun die gemeinsame Basis für eine verstärkte Zusammenarbeit mit den Schulen der Region bilden soll.

In enger Zusammenarbeit mit den Fortbildungsbeauftragten des »Unisono«-Verbundes wird das Unterrichtsangebot in den Räumen des Gymnasiums Netphen ausgebaut, insbesondere in den für das rege musikalische Leben vor Ort wichtigen Instrumentengruppen wie Schlagwerk, Holz- und vor allem Blechbläser. Anfänger können noch einfacher an die Instrumente herangeführt werden, Fortgeschrittene ihre Fähigkeiten weiter vertiefen. Die Unterrichtenden sind selbst aktive Musiker mit großer Erfahrung und wissen, worauf es gerade am Anfang ankommt.

Mit dieser Kooperation wird der Einzel- und Gruppenunterricht am Instrument in den Räumen der Schule möglich, lange Wege zwischen Schule und Musikschule können entfallen und Schulinstrumente im Rahmen der Kooperation kostengünstig bereitgestellt werden. Parallel dazu wird im Musikunterricht des Gymnasiums zukünftig an die ergänzenden Angebote der Musikschule angeknüpft, so dass spannende Querverbindungen zwischen beiden Teilen der musikalischen Ausbildung entstehen können – ein echter Mehrwert für die jungen Musiker. Nach den Sommerferien werden die neuen Angebote Schülern und Eltern vorgestellt; nach einer Anmeldephase starten die Kurse dann ab den Herbstferien.
Damit beschreiten die beiden Bildungseinrichtungen gemeinsam mit den Musikvereinen neue Wege. Durch eine noch engere Verzahnung der Angebote versprechen sich Matthias Merzhäuser und Klaus Opitz von der Musikschule Netphen, Gregor Kölsch und Tim Klein (Musikkapelle Irmgarteichen) zusammen mit Johannes Werthenbach und Julian Reimann (Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Netphen) auf Seiten der aktiven Musiker sowie Schulleiter Eckhard Göbel und die Musik-Fachlehrer Anja Radloff und Richard Scheugenpflug nicht nur die Möglichkeit, musikalische Talente ohne zusätzliche zeitliche Belastung besser fördern und entwickeln zu können, sondern auch die Chance, deutlich zu machen, dass das musikalische Leben an einer Schule vielfältiger sein kann als gedacht.

Das neue Angebot können Sie am Tag der ersten Elternpflegschaftssitzung Ihrer Klasse aus erster Hand kennenlernen: Ab 18:00 Uhr sind Vertreter der Musikvereine und der Musikschule Netphen im Foyer unserer Schule zu Gast und Sie haben bis zum Beginn der Pflegschaftssitzung um 19:00 ausführlich Gelegenheit, sich über Instrumente, Personen und Angebote zu informieren.